Michaela Petra Lamprecht

Trautmannsdorf 79

8344 Bad Gleichenberg

Österreich

Tel: +43 664/1301035

E-Mail: mail@michaelalamprecht@gmail.com

Beim Rechtsinformationsservice des Bundeskanzleramtes sind Rechtsvorschriften kostenlos abrufbar (http://www.ris.bka.gv.at/)

Zweck und Inhalt der Website:
Informationen über Unternehmensangebot und themenverwandte Beiträge, Beratung und Verkauf von Coachingprodukten

Urheberrecht
Sämtliche Inhalte der Homepage sind rechtlich geschützt. Das Verwenden, Vervielfältigen sowie Verändern der Inhalte/Texte, Bilder etc., bedarf einer schriftlichen Genehmigung der Seitenbetreiber. Das reine Verlinken auf alle Inhalte dieser Homepage ist jedoch erlaubt und bedarf keiner besonderen Genehmigung, sofern der Quellennachweis in Form eines Linkes und dementsprechender Beschriftung gesetzt wird.

Bildnachweise
© Michaela Lamprecht, © Fotolia

Haftungsausschluss
Es wird darauf hingewiesen, dass für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der gebotenen Informationen und downloadbaren Inhalten keine Gewährleistung/Haftung übernommen wird. Insbesondere können keinerlei Rechtsansprüche, aufgrund der verwendeten Informationen geltend gemacht werden sowie für die Eignung für einen bestimmten Zweck und Virenfreiheit. Des Weiteren wird auch keine Haftung/Gewährleistung für Inhalt, Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und Verfügbarkeit von Verweisen, Links und Inhalten von anderen Websites übernommen.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Website fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir Sie um eine angemessene und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Wir garantiere, dass die zu beanstandeten Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite eine Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.